ARGE Sanierung BMW Gleisbrücke, München │ Flächentemperierung │ 2015/2016

PROJEKT:

Ertüchtigung Gleisbrücke BMW – München

AUSFÜHRUNGSZEITRAUM:

Aug 2015 – Jun 2016 (in zwei Bauabschnitten)

ENERGIE-/WÄRMEQUELLE:

Fernwärme, Industrieabwärme

LEISTUNGEN:

Vorplanung: Vordimensionierung der Heizungsanlage.
Ausführungsplanung: Festlegung des Rohrverlaufes von der Heizungsanlage zu den Heizkreisen.
Bauoberleitung: Sicherstellung der Überprüfung der Leistungsbeschreibung, Zusammenstellung und Überprüfung der Übergabeunterlagen, Mängelfeststellung, Rechnungsprüfung.
Örtliche Bauüberwachung: Baubegleitung, Mängelfeststellung, Mitwirken bei der Rechnungsprüfung, Bestellwesen.
Objektbetreuung und Dokumentation: Feinjustierung der Heizungsanlage, Programmierung der SPS-Steuerungseinheit der Heizungsanlage, Mängelfeststellung und Überwachung der Mängelbeseitigung.

BESONDERE ANFORDERUNGEN:

Über Asphaltsensoren und einer Wetterstation wird über die eigens programmierte SPS-Steuerung die Eisbildung auf der Fahrbahn vermieden.
Flächentemperierung: Einbettung des triple-S.grip – Asphaltkollektors in Gussasphalt.
Brückenbereich: ca. 1365m² (ca. 390m) mit insgesamt 250 Heizkreisen, unterteilt auf neun Verteilerkästen
Dammbereich: 735m² (ca. 210m) mit insgesamt 126 Heizkreisen, unterteilt auf fünf Verteilerkästen
Heizbedarf: rund 450 kW für insgesamt ca. 2100m²

««« zurück