München – Bergsonstraße

Bergsonstraße - Heizkreise der Flächentemperierung

 

PROJEKT:

Temperierung einer Fläche unterhalb eines Brückenbauwerks zur Eisfreihaltung (Pilotanlage)

ENERGIE-/WÄRMEQUELLE:

Erneuerbare Energien – Oberflächennahe Geothermie, Flächentemperierung

LEISTUNGEN als Generalunternehmer:

Vorplaung: Vordimensionierung der Geothermieanlagen und die damit verbundenen Tiefbauarbeiten

Ausführungsplaung: Festlegung der Bohransatzpunkte, Festlegung des Rohrverlaufes von der Heizungsanlage zu den Heizkreisen

Bauoberleitung: Sicherstellung der Überprüfung der Leistungsbeschreibung, Zusammenstellung und Überprüfung der Übergabeunterlagen, Mängelfestsellung, Rechnungsprüfung

Örtliche Bauüberwachung: Baubegleitung, Mängelfeststellung, Mitwirken bei der Rechnungsprüfung, Bestellwesen

Objektbetreuung und Dokumentation: Feinjustierung der Heizungsanlage, Mängelfeststellung und Überwachung der Mängelbeseitigung

BESONDERE ANFORDERUNGEN:

Durch eine Flächentemperierung mittels Grundwasser als Wärmequelle (Pufferspeicher mit Wärmepumpe mittels SPS-Steuerung) konnte die Eisbildung unter dem Brückenbauwerk in den Wintermonaten verhindert werden.

Heizbedarf: rund 100 kw für einen Straßenabschnitt von 340 m²

Brunnenleistung: rund 22 m³/h

 

[/one_half_last] ««« zurück